Patientenbereich
Schnarchen ist ein weit verbreitetes Problem: 10-30% der Erwachsenen sind betroffen. Mit im Alter steigender Tendenz - so schnarchen 60% aller Männer und 40% aller Frauen über 60 Jahre.

Wodurch entsteht Schnarchen? Wodurch entsteht Schnarchen?
Schlafapnoe-Syndrom
Typische Symptome Symptome Body-Maß-Rechner Body-Maß-Rechner

Das Schlafapnoe-Syndrom

Vom Schlafapnoe-Syndrom spricht man, wenn es durch das Schnarchen zu einem Verschluss der Atemwege (sog. obstruktive Schlafapnoe) und zu Atemaussetzern kommt und dadurch bedingt zu einem Sauerstoffmangel, der zum unbewußten Aufwachen führen kann. Kommt dies häufig vor, ist erholsamer Schlaf unmöglich.

Beim Schlafapnoe-Syndrom unterscheidet man 3 Stadien oder Schwerestufen, je nachdem, wie viele Atemaussetzer pro Stunde (AHI) im Schlaflabor gemessen werden. Stufen der Schlafapnoe
Bei schweren Formen ist der Einsatz einer CPAP-Therapie CPAP-Therapie notwendig, bei leichteren Formen (AHI unter 20) können bereits einfache intraorale Therapiegeräte intraorale Therapiegeräte helfen. Holen Sie hierzu immer unbedingt ärztlichen Rat ein.